Meld´ dich an &
du bekommst:

Unsere Welt ruft nach tiefgreifender Veränderung.

WAS IST DEINE ROLLE,
WAS IST DEIN BEITRAG IN DIESEN HERAUSFORDERNDEN ZEITEN?

Dieser Summit ist für Dich…

  • Du willst nicht „einfach einen Job machen“, sondern dich einer Aufgabe widmen, die wirklich SINN für dich und die Welt macht?
  • Du bist betroffen von den Systemkrisen unserer Zeit und fragst dich WAS DU TUN KANNST?
  • Du spürst, dass mehr POTENZIAL in dir steckt, als du jetzt lebst?
  • Du willst lernen wie du eine FREUDVOLLE Zukunftsinitiative oder ein Social Business erfolgreich aufbauen kannst?
Expert*innen
+ Du
Teilnehmer*innen
Stunden Videos

“IF YOU HAVEN’T FOUND YOUR DREAM JOB YET, CONSIDER CREATING IT.”

Nicole Winchell, THE CHANGER

Unsere PionierInnen des Wandels

Du findest hier persönliche Einführungsworte zu den „Speakern“ des Tages, die der Gastgeber Martin Kirchner täglich zum Kongressverlauf gedreht hat.

Visionsträger*innen und Systemveränderer

Querdenker und Visionsmutige. Gemeinwohl-Ökonominnen und Krisen-Optimisten. Du fragst dich was um alles in der Welt gerade in dieser Welt passiert? Du willst diese blaue Erdkugel in Schönheit bewahren und dich als Stern zum Leuchten bringen? Visionsmutige können dich inspirieren…

Expert*innen in Social und Sustainable Entrepreneurship

Social was?! Du denkst dir Schulkinder sollten eigentlich ein Recht auf gesundes, regionales, biologisches Essen haben? Du könntest eine coole Bio-Schulkantine gründen und damit Geld verdienen. So wie… na schau selbst.

Expert*innen in Potentialentfaltung

Wenn jeder als Hauptbeschäftigung das tun würde, wofür er und sie Leidenschaft und Begeisterung hat, dann …. wäre einiges ganz schön anders in dieser Welt. Du kannst ja einfach mal anfangen, kleine Schritte zu setzen. Heute mal 1 Stunde lang dafür reservieren das zu machen, was dir wirklich wirklich gut tut. Noch mehr Tipps bekommst du von diesen schönen Menschen:

Wie läuft der Summit ab und wo findet er statt?

Online 🙂

Also von dir zu Hause aus, oder während du im Bus sitzt…

Jeden Tag kannst du dir 3 Interviews anschauen – sie stehen jeweils 24h zur Verfügung.

Dazu brauchst du dich nur mit deiner Email-Adresse anmelden und wir schicken dir dann weitere Informationen.

Teilnahmegebühr:
Nix. Niente. Nada.

Einfach oder?

Wie wir unsere Arbeit finanzieren?

Erstmal gar nicht 🙂
Bzw. aus eigener Tasche und mit Freunden vorfinanziert.

Am Ende des Summits kannst du dir das Paket an Interviews inklusive weiterführenden Übungen kaufen, wenn du magst.

Da würden wir dann etwas verdienen.

Tja, wir sind selbst gespannt ob das aufgeht. Wir geben jedenfalls unser Bestes. Und ja, wir brauchen Sponsoren und Spenden ;).

Warum dieser Summit?
We have a dream!

 Schauen wir hin – unsere Welt bewegt sich auf einen System-Kollaps zu. Das hören wir nicht gern. Viele schauen weg, verschanzen sich in Alltagsnormalität und virtueller Ablenkung. Aber wo das Bedrohliche wächst, wächst auch das Rettende!

Erkennen wir den tiefgreifenden Bewusstseinswandel, lernen wir von inspirierenden PionierInnen. Begreifen wir uns als Teil der neuen Welt, die gerade im Entstehen ist. Finden wir unseren individuellen Beitrag und gehen wir gemeinsam neue Wege. Werden wir tatkräftig und erfolgreich.

Wir erwarten mehr als 8.000 TeilnehmerInnen.

Menschen, die nicht länger Teil des Problems, sondern die Teil der Lösung sein wollen. Und die wissen, dass jede Bewegung, die jemals etwas verändert hat in dieser Welt, mit einzelnen Personen begonnen hat. Und Du bist auch so eine Person!

Die bio-faire Schoko-Crème de la Crème aus …

…den Bereichen
Social Entrepreneurship, Potentialentfaltung, Berufsorientierung, Weltverbesserungs-Aktivismus
und Bewusstseinswandel
steht Dir zur Verfügung.
Eine fein abgestimmte Melange.

Vorbilder. Querköpfe.
Evolutionäre Visionäre.

Nahrhaft für Geist und Seele!

Werde Teil der Bewegung von PionierInnen des Wandels

“YOU NEVER CHANGE THINGS BY FIGHTING THE EXISTING REALITY.
TO CHANGE SOMETHING, BUILD A NEW MODEL THAT MAKES THE EXISTING MODEL OBSOLETE.”

Buckminster Fuller

Über Pioneers of Change

[rev_slider_vc alias=“landingpage“]

Martin Kirchner

Gastgeber der Konferenz & Mitgründer Pioneers of Change

Vom Software Engineer und Suchenden zum Social Entrepreneur – Initiator & Mitgründer des Cohousing-Projekts „Pomali“ – glücklicher Familienvater von drei Kindern – Erfinder des KlimaChecks für Klimabündnis-Gemeinden – Systemischer Coach – Trainer für Gewaltfreie Kommunikation – Teil des „Architects of the Future“ Programms und des „Ashoka Visionary Program“ – liebt gute Musik und tanzt gerne Wellen – improvisiert mit Freude beim Kochen und als Seminarleiter – Geschäftsführer Pioneers of Change.

Ich möchte Menschen Mut machen, dass sie ihre „Trance der Normalität“ aufbrechen. Dass sie sich auf den Weg machen und heraus finden was sie WIRKLICH WIRKLICH wollen, individuell stimmig ist. Was Sinn macht, Freude und Schönheit in die Welt bringt. Und dass sie eine Vielfalt von Initiativen und Unternehmen aufbauen – die Teil der Lösung sind für die Herausforderungen unserer Zeit.

„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern,“ sagt ein afrikanisches Sprichwort. Was ist, wenn wir unsere wahre Größe erkennen? Was ist, wenn wir uns als eine Kultur- und Systemwandel-Bewegung begreifen und sichtbar, spürbar, machtvoll werden?
Ich bin ja schon unglaublich neugierig auf diesen Summit und freu‘ mich, dass du dabei bist!

unterschrift-martin-k

“WHERE THERE IS GREAT LOVE THERE ARE ALWAYS MIRACLES.”

Willa Cather

Wir danken unseren Sponsoren, Partnern und UnterstützerInnen

Jeronimo Calderon

ganz ganz toll! DANKE für dieses Interview! Schön wie Martin auch immer begeisterter und selig interviewt. Hab mich sofort in Jeronimo verliebt. "Es kommt nicht darauf an, wo wir am Ende des Tanzes auf der Tanzfläche stehen, es kommt auf den Tanz an!"

Jeronimo Calderon

Wie komme ich vom Machen zum SEIN, sehr schön beschrieben mit dem Tanz, daran übe ich noch!!!

Jeronimo Calderon

Er spricht davon an einen unangenehmen Ort zu gehen und alles in Frage zu stellen.... aber es ist so einfach gesagt an diesem Ort etwas neues entstehen zu lassen ... was sind eure Erfahrungen damit? Ich bin jetzt ziemlich entkraeftet nach 3 Jahren in Katar etwas neues entstehen zu lassen...ich mach jetzt erstmal wieder was, was mir gut tut ....

Jeronimo Calderon

Tolles Interview, das mich sehr bestätigt und beglückt hat, weil ich erleben konnte, dass das, wovon ich zutiefst überzeugt bin, bereits stattfindet und zwar, dass die Veränderung immer bei uns selbst anfängt und wir uns selbst hinterfragen, reflektieren und unser Bewusstsein weiterentwickeln müssen, wenn wir etwas ändern wollen. Wir müssen aus den alten Mustern der Selbstausbeutung aussteigen, wir müssen der Liebe und der Selbstliebe die angemessene Wichtigkeit geben. Meist sehen wir diese Werte als getrennt von unserem beruflichen Engagement, aber wenn wir eine lebenswerte, freundliche und friedliche Welt gestalten wollen, dann müssen wir der Liebe und der Selbstliebe einen anderen Stellenwert einräumen und ihr Platz verschaffen in unserem Tun. Martin, du schreibt in deinem Mail, dass ihr glücklich seid, das freut mich denn ich bin auch gerade sehr glücklich über die Inspiration und die Bestätigung, die ich durch euer Engagement erfahren konnte und so erleben darf, dass ich mit meinen Sichtweisen nicht allein bin.

Hallo zusammen,

was haltet ihr davon, als eine Art Folge-Projekt ein "Local Pioneers of Change" ins Leben zu rufen?

Eine gruppe von engagierten Leuten treffen sich lokal in ihrer Region und überlegen, wer sind lokale "Pioneers of Change".
Lokal kann sein: eine Stadt, eine ländliche Region, ein Kreis usw. also ein Bereich, der als lokal empfunden wird und wo man
sich "zu Hause" fühlt.

Dann versucht diese Gruppe Kontakt zu diesen Pionieren aufzunehmen und Interviews mit Hilfe der Erfahrungen vom Summit
durchzuführen (das kann ja dann auch kürzer sein als die Summit-Videos.) Wichtig wären Fragen wie:
- Was ist euer Projekt?
- Was fehlt, was braucht ihr?

Dann könnte eine Online-Plattform aufgebaut werden, wo diese interviews (Video oder auch Text + Fotos) veröffentlicht werden können Mit Karte (Google-Map) und Fähnchen/Einfärbung der lokalen Regionen, Suchfunktionen etc.
Helmut Wos Vorschlag mit https://www.kartevonmorgen.org/ geht ja bereits in diese Richtung, da ist also sogar schon eine Plattform da. 🙂

Dann versuchen wir, möglichst viele Leute darauf aufmerksam zu machen. (FB, Twittwer etc.)
Ziel ist, damit dann lokale Helfer zu finden, die sich für die vorgestellten Projekte einsetzen wollen (finanziell, ehrenamtlich, Sachspenden, etc.) Diese könnten dann auf der Plattform kommentieren, was sie tun wollen. Die lokalen POC-Gruppen können das dann unterstützen, um eine Verbindung mit den Projekten herzustellen.

Ich finde speziell diesen Ansatz mit den Videos interessant, weil es die Menschen so direkt anspricht und inspiriert. Es gibt schon so viele lokale Projekte und Initiativen mit tollen Ideen, denen aber noch Resourcen und Bekanntheit fehlen. Wo vielleicht viel "Energie" dafür drauf geht, noch Mitstreiter zu finden oder finanzielle Mittel. Die Idee ist also aktiv diese lokalen "Pioniere" zu finden und zu interviewen.